Zweiter Assistent neben Schneider

Bericht: Löw behält zweiten Co-Trainer

+
Marcus Sorg (M.) wird wohl auch nach der EM im Trainerstab von Joachim Löw sein.

Ulm - Wie wird es nach der EM weiter gehen? Coach Joachim Löw hat einen Vertrag bis 2018. Einer seiner Co-Trainer wird ebenfalls auch nach der EM bleiben.

Marcus Sorg wird auch nach dem Ende der Fußball-Europameisterschaft Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft bleiben. Dies berichtet die „Südwest Presse“ (Donnerstag-Ausgabe). Demnach plane der Deutsche Fußball-Bund (DFB), den 50-Jährigen längerfristig als zweiten Assistenten neben Thomas Schneider zu beschäftigen.

Ursprünglich war Sorg, der bis März die U19-Auswahl betreute, nur für die Zeit der EM in Frankreich in den Stab von Bundestrainer Joachim Löw berufen worden. Nach den Olympischen Spielen sollte er die Nachfolge von Horst Hrubesch als Trainer der U21-Auswahl antreten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Autositze werden immer gesünder

Autositze werden immer gesünder

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Meistgelesene Artikel

HSV feuert Trainer Markus Gisdol - mehrere Nachfolgekandidaten

HSV feuert Trainer Markus Gisdol - mehrere Nachfolgekandidaten

Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben

Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben

Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte

Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte

Real Madrid veröffentlicht Schock-Video von blutendem Cristiano Ronaldo

Real Madrid veröffentlicht Schock-Video von blutendem Cristiano Ronaldo

Kommentare