Beckenbauer gesteht in Affäre um WM 2006 Fehler ein

+
Franz Beckenbauer hat sich erstmals zur WM-Affäre geäußert. Foto: Friso Gentsch

München (dpa) - Franz Beckenbauer hat in der Affäre um die Fußball-WM 2006 erstmals einen "Fehler" eingeräumt. Das Organisationskomitee hätte nicht auf einen Vorschlag der FIFA-Finanzkommission eingehen dürfen, um einen Finanzzuschuss zu bekommen, teilte der damalige OK-Präsident schriftlich mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Meistgelesene Artikel

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Real Madrid und Tottenham planen spektakulären Tausch

Real Madrid und Tottenham planen spektakulären Tausch

Kommentare