Begeistert von Kevin De Bruyne

Beckenbauer: Wolfsburg wird der größte Bayern-Konkurrent

+
Hat vor allem Wolfsburg als Konkurrenz des FC Bayern in der Bundesliga im Visier: Franz Beckenbauer.

Braunschweig - Franz Beckenbauer erwartet in der kommenden Saison keinen Durchmarsch von Meister Bayern München in der Bundesliga. Im Kampf um die Spitze wittert der Kaiser Konkurrenz vor allem in Wolfsburg.

„Die Wolfsburger werden ein ernsthafter Konkurrent des FC Bayern, da bin ich mir sicher“, sagte Beckenbauer der „Braunschweiger Zeitung“ (Samstag) über Pokalsieger VfL Wolfsburg.

Begeistert ist der Ehrenpräsident des FC Bayern vor allem von Wolfsburgs Kevin De Bruyne: „Das ist ein großartiges Talent, das auf dem Weg ist, ein großer Spieler zu werden.“ Restlos überzeugt habe ihn der Belgier mit seinem Auftritt beim DFB-Pokalsieg des VfL gegen Borussia Dortmund Ende Mai. „Was mir an ihm imponiert hat, ist, dass er nicht zimperlich ist. Das Pokalfinale hat er mit einer Risswunde überstanden und weitergespielt“, meinte Beckenbauer: „An dieser Situation sieht man, welchen Charakter er hat.“ De Bruyne gilt auch als Kandidat für einen Wechsel zu Bayern München.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

DFL-Kommission befürwortet Videobeweis und fordert sachliche Diskussion

DFL-Kommission befürwortet Videobeweis und fordert sachliche Diskussion

Live-Ticker: 1:5! Bitterer Abend für die „Boys in Green“

Live-Ticker: 1:5! Bitterer Abend für die „Boys in Green“

Kommentare