Bayern wollen Sieg im letzten Heimspiel 2014

+
Pep Guardiola will den Vorsprung in der Tabelle weiter ausbauen. Foto: Tobias Hase

Berlin (dpa) - Herbstmeister Bayern München will auch im letzten Heimspiel des Jahres ein Erfolgserlebnis feiern. Der deutsche Fußball-Rekordmeister empfängt am Dienstag den SC Freiburg in der ausverkauften Allianz Arena. Für Pep Guardiola ist es das 50. Bundesligaspiel als Bayern-Coach.

Auch wenn die Rollen zwischen dem souveränen Spitzenreiter und dem Tabellen-15. klar verteilt sind, glauben die Breisgauer an ihre Chance auf eine Überraschung. "Wir wollen den Bayern die Stirn bieten. Und wenn wir einen guten Tag haben, dann haben wir auch unsere Möglichkeiten", sagte Trainer Christian Streich am Montag.

Zu einem so vor Saisonbeginn nicht unbedingt erwarteten Kellerduell kommt es in Hamburg. Vor allem der Tabellenletzte VfB Stuttgart steht unter Druck. Fraglich ist der Einsatz von Daniel Didavi, Alexandru Maxim und Martin Harnik. Der Tabellen-14. HSV kann auf Abwehrspieler Cleber zurückgreifen. Der Brasilianer hatte in der Partie beim SC Freiburg am vergangenen Samstag eine Schulterprellung erlitten.

Der FC Augsburg möchte nach der 0:4-Niederlage im Derby gegen die Bayern schnell wieder in die Erfolgsspur zurück. Der Tabellenfünfte gastiert bei Hannover 96. "Wir werden alles dafür tun, mindestens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen", sagte FCA-Trainer Markus Weinzierl. Doch die Niedersachsen wollen nach dem 3:3 in Bremen zu Hause auf keinen Fall verlieren. "Wir wollen alle schöne Weihnachten verbringen, ohne Punkte wird das schwierig", betonte 96-Manager Dirk Dufner vor dem Heimspiel gegen die starken Augsburger.

Der 1. FC Köln geht nach dem Überraschungs-Sieg beim FC Schalke 04 selbstbewusst in die Partie gegen den FSV Mainz 05 - sorgt sich allerdings auch um die schwache Heimbilanz von bislang lediglich fünf Punkten. Zuletzt gab es beim 1:2 gegen Augsburg, beim 1:2 gegen Hertha BSC und beim 0:1 gegen Freiburg drei Niederlagen in Serie. Auswärts sind die Kölner mit 13 Zählern hinter Bayern München (15) zweitbestes Liga-Team. Die Mainzer sind nach sieben Spielen ohne Sieg schon auf Platz zwölf zurückgefallen und machen sich Sorgen. "Wir sind im Abstiegskampf", sagte Junioren-Nationalspieler Johannes Geis.

16. Bundesliga-Spieltag

Tabelle

Torschützenliste

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

„Hertha fordert Trump heraus“: Weltweites Echo auf Kniefall-Protest

„Hertha fordert Trump heraus“: Weltweites Echo auf Kniefall-Protest

Hansa-Fans bewerfen Jena-Anhänger mit dicken Fischen

Hansa-Fans bewerfen Jena-Anhänger mit dicken Fischen

RB-Profis spendieren ihren Fans Bratwürste und Bier

RB-Profis spendieren ihren Fans Bratwürste und Bier

Kommentare