DFB-Urteil

Rauchbomben: 15.000 Euro Strafe für Bayern 

Frankfurt/Main - Der FC Bayern ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in drei Fällen unsportlichen Verhaltens zu einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro verurteilt worden.

Das teilte der DFB am Mittwoch in Frankfurt/Main mit. Der Club stimmte dem Urteil zu, es ist damit rechtskräftig. Bei den Bundesliga-Spielen bei Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und Eintracht Braunschweig waren vergangene Saison im Zuschauerblock der Münchner Rauchbomben abgebrannt worden.

Die mächtigsten Männer im deutschen Fußball

Die mächtigsten Männer im deutschen Fußball

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Meistgelesene Artikel

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Kommentare