Optimismus in Leverkusen

Bayer-Sportchef Völler: "Wollen Dortmund ärgern"

+
Rudi Völler.

Düsseldorf - Nach hohen Investitionen für Spielereinkäufe hat sich Bayer Leverkusen für die neue Saison der Bundesliga einiges vorgenommen.

„In Dortmund sagen sie, dass sie die Bayern ärgern wollen. Wir wollen die Dortmunder ärgern“, sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler der „Sport Bild“ (Mittwoch).

Gründe für diesen Optimismus sind nicht nur der 14,5-Millionen-Euro-Einkauf Hakan Calhanoglu und der neue, auf Offensivfußball setzende Trainer Roger Schmidt. „Wir haben in den letzten fünf Jahren zweimal die Europa League und dreimal die Champions League erreicht“, sagte Völler. „Da haben wir aber immer unsere Topspieler abgeben müssen wie Arturo Vidal und André Schürrle. Jetzt haben wir es geschafft, keinen unserer Topspieler abzugeben und uns zusätzlich zu verstärken.“

Das sind die wichtigsten Transfers des Sommers

Das sind die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Meistgelesene Artikel

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Kommentare