Hyypiä hofft auf Rückkehrer

Bayer ohne Boenisch gegen ManU

+
Sebastian Boenisch wird Bayer Leverkusen gegen Manchester United fehlen

Leverkusen - Am Mittwoch empfängt Bayer Leverkusen in der Champions League Manchester United. Die Werkself muss einen weiteren Ausfall beklagen.

Bayer Leverkusen muss im Champions-League-Spiel gegen Manchester United am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) außer Nationalspieler Sidney Sam (Muskelfaserriss) auch auf Sebastian Boenisch (Knieverletzung) verzichten. „Er hat am Dienstag nicht trainiert, höchstwahrscheinlich wird er ausfallen“, sagte Teamchef Sami Hyypiä.

Der Finne hofft aber auf ein Comeback von Stefan Reinartz, der zuletzt wegen einer Fersenverletzung ausfiel. „Er hat wieder mit der Mannschaft trainiert und wird im Kader stehen“, sagte Hyypiä: „Aber wir haben noch nicht entschieden, ob er auf der Bank sitzt oder von Anfang an spielen wird.“

Für Sam wird aller Voraussicht nach Gonzalo Castro ins Team rücken. Sollte Reinartz auch noch ausfallen, dürfte Jens Hegeler seine Chance bekommen. Der 25-Jährige hatte beim 2:1 gegen Real Sociedad San Sebastian in der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielt. Mit einem weiteren Erfolg gegen Manchester hätte Bayer einen Spieltag vor Ende der Gruppenphase den Einzug ins Achtelfinale sicher.

SID

Mehr zum Thema:

Mit dem Pappnasen-Express zum Karneval nach Köln 

Mit dem Pappnasen-Express zum Karneval nach Köln 

Kinderkarneval in Twistringen

Kinderkarneval in Twistringen

Tote bei Überschwemmungen in Chile

Tote bei Überschwemmungen in Chile

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Bilder der Oscars 2017, die noch lange im Gedächtnis bleiben

Meistgelesene Artikel

Stindls Dreierpack hält Gladbach auf Europa-Kurs

Stindls Dreierpack hält Gladbach auf Europa-Kurs

Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach

Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach

2:1 in Wolfsburg: Gnabry lässt Werder durchatmen

2:1 in Wolfsburg: Gnabry lässt Werder durchatmen

Wolfsburg trennt sich von Trainer Valérien Ismaël

Wolfsburg trennt sich von Trainer Valérien Ismaël

Kommentare