Sao Paulo

Bauarbeiten an WM-Stadion gestoppt

+
Bauarbeiter arbeiten am 16.12.2013 im Stadion "Arena Corinthians" in der brasilianischen Stadt Sao Paulo.

Sao Paulo - Die Bauarbeiten an den Zusatztribünen im WM-Stadion von Sao Paulo sind wegen mangelnder Sicherheitsvorkehrungen gestoppt worden.

Mit dieser Entscheidung reagierte eine dem Arbeitsministerium unterstellte Aufsichtsbehörde auf den tödlichen Sturz eines Bauarbeiters am vergangenen Samstag. Die Beamten beanstandeten nach einer Inspektion am Unfallort vor allem das Fehlen von Sicherheitsnetzen. Laut eines vorläufigen Untersuchungsberichts der Polizei hatte der 23 Jahre alte Fabio Hamilton da Cruz bei Arbeiten in gut acht Metern Höhe seinen Schutzgürtel nicht in die vorhandene Sicherheitsleine eingeklinkt.

Ein Kranunfall im November vergangenen Jahres, bei dem zwei Arbeiter zu Tode kamen, hatte die Bauarbeiten schon stark verzögert, sodass erst im Mai mit der Inbetriebnahme der Arena Corinthians gerechnet wird. Am 12. Juni findet dann dort das WM-Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien statt.

sid

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kommentare