"Herz am richtigen Fleck"

Schweinsteiger mit Respekt vor Irland

+
Bastian Schweinsteiger wird gegen Irland sein 99. Länderspiel absolvieren.

Düsseldorf - Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger geht mit einer gehörigen Portion Respekt vor dem Kampfgeist der Iren in das Qualifikationsspiel am Freitag in Köln.

„Das wird gar nicht so einfach“, sagte der 29-Jährige am Dienstag: „Die Iren kämpfen unermüdlich für ihr Vaterland. Das sieht man in diesem Ausmaß selten. Fußballerisch sind sie vielleicht nicht so stark wie Argentinien oder Spanien. Aber sie haben das Herz am rechten Fleck und geben immer alles.“

Das Hinspiel gewann die DFB-Auswahl in Dublin allerdings mit 6: 1. Ein Sieg am Freitag würde reichen, um das WM-Ticket vorzeitig zu sichern. Die Iren haben nur noch rein theoretische Chancen auf die WM-Teilnahme. Teammanager Giovanni Trapattoni (früher Bayern München und VfB Stuttgart) hatte deshalb bereits seinen Rücktritt erklärt.

Facebook: Diese DFB-Stars haben die meisten Fans

Facebook: Diese DFB-Stars haben die meisten Fans

Oliver Bierhoff rechnet derweilen fest mit einem Sieg der DFB-Elf gegen Irland und dem damit verbundenen Ticket für die WM 2014 in Brasilien. "Alles andere als eine direkte Qualifikation wäre eine Enttäuschung", sagte der Teammanager. Ein Playoff "schließe ich gedanklich aus", betonte er.

Acht Absagen vor den Partien in Köln gegen Irland und vier Tage später in Schweden machen der Sportlichen Leitung laut Bierhoff kein Kopfzerbrechen. "Ich habe keinen Moment der Panik verspürt, sondern großes Vertrauen in die Spieler, die man kennt und die man hat", sagte Bierhoff.

SID/dpa

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Kommentare