Vermaelen nach Spanien

Barcelona holt Arsenal-Star

+
Thomas Vermaelen in seinem neuen Trikot.

London - Abwehrchef vor Marc-Andre ter Stegen statt Partner von Per Mertesacker: Der belgische Fußball-Nationalspieler Thomas Vermaelen wechselt vom FC Arsenal zum FC Barcelona.

 Das bestätigen beide Vereine am Samstag. „Viel Glück, Kapitän“, twitterte sein bisheriger Mitspieler Lukas Podolski: „Ich werde Dich als tollen Typen in Erinnerung behalten. Wir hatten eine gute Zeit zusammen bei Arsenal.“ Mesut Özil, der dritte deutsche Weltmeister unter den Gunners twitterte ein gemeinsames Foto vom Gewinn des FA-Cups und schrieb: „Alles Gute für die Zukunft.“

Arsenal erhält laut Medienberichten rund 15 Millionen Pfund (19 Millionen Euro) für den WM-Teilnehmer und bisherigen Kapitän. Das berichtete die BBC. Am Abwehrspieler, der bei Arsenal in 150 Pflichtspielen häufig an der Seite des deutschen Nationalspielers Mertesacker in der Viererkette agierte, war auch der englische Top-Klub Manchester United interessiert gewesen.

In Barcelona soll Vermaelen unter anderem Klub-Idol Carles Puyol ersetzen, der seine Profikarriere beendet hat. Dort wird er Klub-Kollege von Nationaltorhüter ter Stegen.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Kommentare