Barca hat Favoriten für Vilanova-Nachfolge

+
Luis Enrique soll laut Medienberichten die Nachfolge des zurückgetretenen Tito Vilanova antreten

Barcelona - Nach dem Rücktritt des krebskranken Trainers Tito Vilanova beim FC Barcelona ist Luis Enrique Medien zufolge inzwischen größter Favorit auf die Nachfolge.

„Luis Enrique, die Nummer eins“, titelte zum Beispiel die in Barcelona erscheinende und gewöhnlich sehr gut informierte Sportzeitung „Mundo Deportivo“ am Sonntag. Der Präsident des spanischen Fußball-Meisters, Sandro Rosell, wolle den neuen Trainer spätestens am Montag bekanntgeben, hieß es.

In einer Umfrage des Blattes „Sport“ sprachen sich die Leser unterdessen mit deutlicher Mehrheit für den früheren Nationalspieler Enrique aus, der seit wenigen Wochen beim Erstligisten Celta de Vigo als Trainer unter Vertrag steht. Der 43-Jährige trug von 1996 bis 2004 das Trikot von Barça und war danach als Coach der zweiten Mannschaft der Katalanen sehr erfolgreich. Beim AS Rom war er in der Saison 2011/12 allerdings nach einem enttäuschenden siebten Platz in der Serie A zurückgetreten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Kommentare