Verletzter Torwart

Barca will Valdés neuen Vertrag anbieten

+
Víctor Valdés.

Barcelona - Der FC Barcelona will seinem verletzten Torwart Víctor Valdés eine Vertragsverlängerung anbieten. Dies kündigte Clubpräsident Josep Maria Bartomeu nach Medienberichten vom Freitag an.

Der Torhüter des spanischen Fußballmeisters hatte sich am Mittwoch bei Barças 3:0-Sieg gegen Celta de Vigo einen Kreuzbandriss zugezogen.

Der 32-jährige Valdés hatte bereits vor Monaten angekündigt, dass er seinen im Juni auslaufenden Vertrag bei den Katalanen nicht verlängern und zu einem anderen Club wechseln werde. Die Sportpresse brachte ihn mit AS Monaco und Manchester City in Verbindung. Mit dem angekündigten Angebot für eine Vertragsverlängerung will Barça dem Keeper helfen in dem Fall, dass er aufgrund seiner Verletzung keinen neuen Verein findet.

Wie der Club mitteilte, soll Valdés am kommenden Montag vom deutschen Kniespezialisten Ulrich Boenisch und dem Barça-Vereinsarzt Ricard Pruna in Augsburg operiert werden. Auch das Stürmer-Talent Jesé von Real Madrid hatte sich kürzlich nach einem Kreuzbandriss in Augsburg operieren lassen. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Wagner erhält Freigabe - Hat 1899 schon einen Nachfolger?

Medienbericht: Wagner erhält Freigabe - Hat 1899 schon einen Nachfolger?

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Nach Italiens WM-Aus: Dieser Trainer soll Ventura ablösen

Nach Italiens WM-Aus: Dieser Trainer soll Ventura ablösen

WM der Frustierten? US-Verband denkt über Gegen-Veranstaltung nach

WM der Frustierten? US-Verband denkt über Gegen-Veranstaltung nach

Kommentare