56,7 Millionen Euro Gehalt

Barca verrät Details zu Neymar-Coup

+
Da war die Welt noch in Ordnung: Neymar mit (Ex-)Präsident Sandro Rosell

Barcelona - Der Neymar-Transfer hat beim FC Barcelona für Ärger gesorgt. Präsident Rosell nahm seinen Hut. nun verriet der Klub einige Details zu dem Coup.

Nach dem Wirbel um den Neymar-Transfer hat der FC Barcelona finanzielle Details zur Verpflichtung des brasilianischen Fußball-Nationalstürmers veröffentlicht. Einen Tag nach dem Rücktritt von Club-Präsident Sandro Rosell bekräftigte der neue Barça-Chef Josep Bartomeu am Freitag, dass die Transfersumme 57,1 Millionen Euro und nicht 95 Millionen Euro betragen habe.

Davon seien nur 17,1 Millionen Euro an Neymars früheren Verein FC Santos gegangen. Dafür kassierte eine Firma, die den Eltern des Profis gehört, 40 Millionen Euro. Neymars Gehalt belaufe sich auf 56,7 Millionen Euro für fünf Jahre und beinhalte ein Handgeld von 10 Millionen Euro und 2,7 Millionen Euro für seinen Vater.

Ein Madrider Ermittlungsrichter hatte am Mittwoch das Klagegesuch eines Barça-Mitglieds wegen des Neymar-Transfers zugelassen und Ermittlungen gegen Rosell eingeleitet. Nach Ansicht des Juristen besteht der Verdacht, dass bei der Verpflichtung des Stars möglicherweise mehr Geld geflossen ist als offiziell angegeben.

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

Die schrägsten Fußballer-Frisuren

Neymars Vater habe den Club von einer Schweigepflicht über Vertragsinhalte entbunden, begründete Barcelona den Schritt an die Öffentlichkeit. Die Katalanen hatten sich unter anderem auch dazu verpflichtet, 2,5 Millionen Euro zur Kooperation mit Neymars Wohltätigkeitsorganisationen zu zahlen.

dpa

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Kommentare