23-Jähriger bleibt unverletzt

Balotelli in Autounfall verwickelt

+
Mario Balotelli mit Freundin Fanny Robert Neguesha

Brescia - Offensiv-Star Mario Balotelli vom AC Mailand hat am Montagnachmittag einen Autounfall unverletzt überstanden.

Der italienische Nationalstürmer Mario Balotelli ist mit seinem Sportwagen in einen Autounfall verwickelt worden. Der 23-Jährige habe auf dem Heimweg am Montag ein vor ihm fahrendes Auto gerammt, das plötzlich bremste, berichteten italienische Medien am Dienstag. Es sei jedoch niemand verletzt worden, sowohl Balotelli als auch der andere Beteiligte konnten ihre Fahrt fortsetzen.

Für den extrovertierten Balotelli ist es die Fortsetzung einer bislang unglücklichen Woche: Am Sonntag hatte er mit seinem Club AC Mailand mit 2:3 beim FC Parma verloren und war nach einer schwachen Leistung in der 52. Minute ausgewechselt worden. Dort war Balotelli ohne seine typische Irokesen-Frisur aufgelaufen - Medienberichten zufolge als Symbol für einen Neuanfang nach den Negativschlagzeilen der vergangenen Wochen.

dpa

An alle Fußballer: Diese Jubel müsst Ihr beherrschen!

An alle Fußballer: Diese Jubel müsst Ihr beherrschen!

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Brutalo-Attacke nach Drittliga-Spiel: Fan erliegt Kopfverletzungen

Brutalo-Attacke nach Drittliga-Spiel: Fan erliegt Kopfverletzungen

Geschäftsfrau will Premier-League-Klub für 336 Millionen Euro kaufen

Geschäftsfrau will Premier-League-Klub für 336 Millionen Euro kaufen

Sammer: BVB-Spiel "von Unruhe und Hektik geprägt"

Sammer: BVB-Spiel "von Unruhe und Hektik geprägt"

Anderlecht will Bayern ärgern: Kampf um die Ehre 

Anderlecht will Bayern ärgern: Kampf um die Ehre 

Kommentare