Einigung mit Osnabrück

Rechtsstreit um Wollitz-Wutrede beendet - Video

+

Osnabrück - Der Rechtsstreit des Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück mit seinem ehemaligen Trainer Claus-Dieter Wollitz ist beendet.

Der Verein erzielte mit dem Ex-Coach eine außergerichtliche Einigung. Das Arbeitsgericht muss diese nach VfL-Angaben noch formell bestätigen. Im Mai 2013 hatte Wollitz seinen Rücktritt als Sportdirektor und Trainer zum Saisonende angekündigt. Kurz danach trennte sich der Club vorzeitig von dem langjährigen Coach mit einer außerordentlichen Kündigung. Hintergrund war eine im Internet kursierende "Wutrede" (hier geht es zum Video). Wollitz arbeitet inzwischen beim West-Regionalligisten Viktoria Köln.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Nach Italiens WM-Aus: Dänen testen schon gebuchtes Hotel

Nach Italiens WM-Aus: Dänen testen schon gebuchtes Hotel

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

Kommentare