AS-Rom-Profi schlägt Teamkollegen - Sperre

+
Pablo Osvaldo gingen die Nerven durch.

Rom - Pablo Osvaldo, italo-argentinischer Stürmer vom Fußball-Serie-A-Klub AS Rom, ist von seinem Verein zehn Tage lang gesperrt worden, nachdem er seinen Teamkollegen Erik Lamela geschlagen hatte.

Der Fall ereignete sich am Freitag nach der Niederlage der Römer gegen den Tabellendritten Udinese Calcio (0:2).

Nach dem verlorenen Duell verletzte Osvaldo Lamela mit seinem Faustschlag im Gesicht, dieser bewarf den Argentinier mit einer Plastikflasche. Osvaldo soll seinem Teamkollegen vorgeworfen haben, den Ball nicht rechtzeitig abgespielt zu haben. Roma-Manager Franco Baldini bestätigte den Vorfall. Laut italienischen Medien entschuldigten sich beide Spieler bei Trainer Luis Enrique und ihren Teamkollegen.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Meistgelesene Artikel

Jürgen Klinsmann und seine Trainer-Lizenz: Sitzt er gegen Bayern auf der Bank? DFB und DFL haben entschieden

Jürgen Klinsmann und seine Trainer-Lizenz: Sitzt er gegen Bayern auf der Bank? DFB und DFL haben entschieden

800 Millionen?! Darum scheiterte der BMW-Deal mit dem FC Bayern - Audi-Sponsoring hat Folgen für FCB-Stars

800 Millionen?! Darum scheiterte der BMW-Deal mit dem FC Bayern - Audi-Sponsoring hat Folgen für FCB-Stars

Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“

Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“

Nübel-Krach beim FC Bayern - Salihamidzic erteilt einer Option klare Absage: „Komplett ausgeschlossen“ 

Nübel-Krach beim FC Bayern - Salihamidzic erteilt einer Option klare Absage: „Komplett ausgeschlossen“ 

Kommentare