Trainer-Urgestein

Wenger verlängert bei Arsenal um drei Jahre

Arsene Wenger
+
Seit 17 Jahren ist Arsene Wenger Trainer bei Arsenal London.

London - Nach längerer Bedenkzeit hat sich Trainer Arséne Wenger auf einen neuen Dreijahresvertrag mit dem FC Arsenal geeinigt.

Der französische Coach unterschrieb ein bis 2017 gültiges Arbeitspapier, teilte der englische Fußball-Erstligist am Freitag mit. Wenger ist seit 1996 bei den Londonern im Amt und hatte das Team der deutschen Nationalspieler Mesut Özil, Lukas Podolski und Per Mertesacker in dieser Saison zum FA-Cup-Sieg geführt. Dennoch hatte Wenger nach immer wieder aufkeimender Kritik aus dem Umfeld ungewöhnlich lange mit der Vertragsverlängerung gezögert.

Der Pokalsieg war der erste Titelgewinn unter Wenger seit 2005 für den ambitionierten Club, der seit 17 Jahren immer die Champions League erreicht hat, aber international mit Wenger noch nie eine Trophäe gewinnen konnte. Englischer Meister waren die Gunners zuletzt 2004, der letzte von drei Meistertiteln unter Wenger. Mit 17 Jahren ist dieser schon jetzt der Trainer mit der längsten Amtszeit bei Arsenal. Nach dem Karriereende von Sir Alex Ferguson bei Manchester United (1986-2013) ist der 64-Jährige zudem aktuell der am längsten amtierende Trainer in der Premier League.

„Der Verein hat immer an mich geglaubt und dafür bin ich sehr dankbar. Wir haben fantastische Zeiten erlebt und auch solche, in denen wir zusammenhalten mussten. Immer wenn das Zusammenstehen geprüft wurde, bekam ich die richtige Antwort. Ich denke, ich habe auch Loyalität bewiesen und hoffentlich können wir noch mehr Geschichte schreiben. Ich bin sicher, wir können das“, wird Wenger auf der Club-Homepage zitiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Maria Schrader gewinnt Emmy für "Unorthodox"

Maria Schrader gewinnt Emmy für "Unorthodox"

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

Meistgelesene Artikel

Hamburger SV blamiert sich in Sachsen: Drittligist Dynamo Dresden ballert HSV aus DFB-Pokal

Hamburger SV blamiert sich in Sachsen: Drittligist Dynamo Dresden ballert HSV aus DFB-Pokal

Hamburger SV blamiert sich in Sachsen: Drittligist Dynamo Dresden ballert HSV aus DFB-Pokal
FC Bayern: Tribünen-Eklat! CDU-Politiker schießt gegen FCB-Bosse - „Dummheit oder Arroganz“

FC Bayern: Tribünen-Eklat! CDU-Politiker schießt gegen FCB-Bosse - „Dummheit oder Arroganz“

FC Bayern: Tribünen-Eklat! CDU-Politiker schießt gegen FCB-Bosse - „Dummheit oder Arroganz“
Emotionale Anekdote live im TV: Ex-FCB-Star fängt Rummenigge am Parkplatz ab und weint plötzlich fünf Minuten

Emotionale Anekdote live im TV: Ex-FCB-Star fängt Rummenigge am Parkplatz ab und weint plötzlich fünf Minuten

Emotionale Anekdote live im TV: Ex-FCB-Star fängt Rummenigge am Parkplatz ab und weint plötzlich fünf Minuten
Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Rummenigge äußert sich bei Sky zu Transfer-Posse

Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Rummenigge äußert sich bei Sky zu Transfer-Posse

Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Rummenigge äußert sich bei Sky zu Transfer-Posse

Kommentare