Arsenal-Trainer Wenger kritisiert Länderspielabsage

+
Arsene Wenger kritisiert die Spielabsage des Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden. Foto: Andy Rain

London (dpa) - Trainer Arsène Wenger vom englischen Premier-League-Club FC Arsenal sieht die Absage des Länderspiels zwischen Deutschland und den Niederlanden kritisch. "Die Gefahr in so einer Situation ist, dass man überreagiert. Ich glaube, dass das passiert ist", sagte der Franzose.

"Wir müssen unser Leben weiterleben und positiv auf die Situation reagieren. Man darf nicht alles anhalten, sondern muss den Politikern vertrauen, dass sie die richtigen Entscheidungen treffen."

Der 62-Jährige Trainer besuchte die Partie zwischen England und Frankreich im Londoner Wembleystadion. Dabei beeindruckte den Trainer die friedliche Stimmung im Stadion. "Ich möchte der englischen Bevölkerung für ihre großartige Solidarität danken", teilte Wenger mit.

Aussagen Wenger beim Daily Mirror

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Meistgelesene Artikel

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Kommentare