Schneider: Alles korrekt

Arsenal kündigt Özil-Untersuchungen an

+
Mesut Özil fällt mit einem Teilrisses des Außenbandes im linken Knie aus.

London - Joachim Löws Co-Trainer Thomas Schneider hat die Teamärzte des DFB-Teams gegen unterschwellige Kritik des FC Arsenal bei der Behandlung von Mittelfeldspieler Mesut Özil verteidigt.

"Unsere medizinische Abteilung, der wir sehr vertrauen, hat Mesut diagnostiziert. Ich bin zuversichtlich, dass alles korrekt abgelaufen ist", sagte Schneider am Donnerstag in Frankfurt.

Der Premier-League-Club FC Arsenal hatte zuvor weitere Untersuchungen des verletzten deutschen Fußball-Nationalspielers angekündigt und der Prognose von DFB-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt widersprochen, nach der dem 25-jährigen Özil wegen des Teilrisses des Außenbandes im linken Knie eine Pause von zehn bis zwölf Wochen bevorstehe.

Der FC Arsenal betonte auf seiner Homepage, es sei noch zu früh, verlässliche Aussagen über die Ausfalldauer von Özil zu treffen. Der Profi hatte sich die Knieverletzung am Sonntag in der Liga-Partie beim FC Chelsea zugezogen und war am Dienstag dennoch zur Nationalmannschaft angereist. Beim DFB wurden dann die Untersuchungen vorgenommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Eröffnung des WM-Stadions in Moskau endet in Chaos

Eröffnung des WM-Stadions in Moskau endet in Chaos

Kehrt Ibra für die WM zurück?

Kehrt Ibra für die WM zurück?

Tolle Geste! Aus diesem Grund wird uns Gigi Buffon fehlen

Tolle Geste! Aus diesem Grund wird uns Gigi Buffon fehlen

Apokalypse perfekt! Italien scheitert in WM-Qualifikation an Schweden

Apokalypse perfekt! Italien scheitert in WM-Qualifikation an Schweden

Kommentare