"Ich will bleiben"

FC Arsenal: Wenger vor Vertragsverlängerung

+
Arsene Wenger ist seit 1996 Trainer der Gunners.

London - Arsene Wenger will auch über die Saison hinaus Teammanager beim 13-maligen englischen Fußballmeister FC Arsenal bleiben. Das sagte der 64-Jährige in einem Interview mit beIn Sports.

 „Ich habe diesem Klub mein Wort gegeben und ich will weitermachen, wo ich bin. Das heißt, dass ich bleiben will“, sagte der Trainer der deutschen Nationalspieler Mesut Özil, Lukas Podolski und Per Mertesacker am Freitag.

Der aktuelle Vertrag Wengers, der seit fast 18 Jahren die sportlichen Geschicke der Mannschaft leitet, läuft zum Saisonende aus. Arsenal-Boss Stan Kroenke hatte schon im vergangenen September bekräftigt, dass er Wenger halten wolle.

Die Londoner liegen derzeit auf dem vierten Platz der Premier League, der zur Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League berechtigt. Chancen auf die Meisterschaft haben Özil und Co. drei Spiele vor dem Saisonende nicht mehr, am 17. Mai steht Arsenal allerdings im Finale um den FA Cup gegen Hull City.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

VfB: Kaminski fällt wochenlang aus - Sieg für "Moral enorm wichtig"

VfB: Kaminski fällt wochenlang aus - Sieg für "Moral enorm wichtig"

Kommentare