Sorgen vor den englischen Wochen

Robben klagt über verletztes Trio

+
Arjen Robben ist heiß auf die Champions League

München - Flügelflitzer Arjen Robben hat vor dem Start von Bayern München in die neue Champions-League-Saison das Verletzungspech beim Titelverteidiger beklagt.

„Jetzt fängt es natürlich an“, sagte Robben am Donnerstag mit Blick auf die nun beginnenden Englischen Wochen. „Da brauchen wir auch alle Spieler. Von daher ist es schade, dass drei wichtige Spieler schon ausfallen.“ Neben den Neuzugängen Mario Götze und Thiago fehlt vorerst auch Javi Martínez verletzt.

Am kommenden Dienstag startet das Team von Trainer Pep Guardiola mit dem Heimspiel gegen ZSKA Moskau in die neue Königsklassen-Saison. Zuvor steht aber noch die Bundesliga-Heimpartie am Samstag gegen Hannover 96 an - im neuen Lederhosen-Dress. „Ich hoffe, dass wir das erste Mal mit den neuen Trikots das Spiel gewinnen“, sagte Robben.

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Auf jeden Fall wollen es die Münchner besser machen als zuletzt beim 1:1 in Freiburg. „Die zwei Punkte, die wir hergeschenkt haben in Freiburg, das war nicht nötig“, betonte Robben.

dpa

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare