"Der wichtigste Spieler von Wolfsburg"

Robben hofft auf De-Bruyne-Verbleib in Wolfsburg

+
Kevin de Bruyne (l.) und Arjen Robben beim DFL-Supercup Anfang August.

München - Das Buhlen Manchester Citys um Wolfsburgs Kevin de Bruyne wird immer intensiver. Arjen Robben hofft auf einen Verbleib des Belgiers in der Bundesliga.

Für Bayern-Star Arjen Robben würde der Verlust von Kevin De Bruyne eine enorme Schwächung für den VfL Wolfsburg in der Fußball-Bundesliga bedeuten. "Die würden ganz viel verlieren. Das ist ein sehr guter, sehr wichtiger Spieler. Ich würde sagen, der wichtigste Spieler von Wolfsburg", sagte der niederländische Nationalspieler am Donnerstag in München für den Fall, dass der belgische Nationalspieler doch noch in diesem Sommer den DFB-Pokalsieger und Vizemeister verlassen sollte.

De Bruyne wird aktuell unter anderem von Manchester City umworben. Dabei wird über eine Ablösesumme im hohen zweistelligen Millionenbereich spekuliert. Robben würde sich über eine Schwächung des Titelkonkurrenten des FC Bayern nicht freuen: "Ich hoffe, dass er in Wolfsburg bleibt."

dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kommentare