Von Knie an Kopf getroffen

Argentinischer Fußballer stirbt nach Zusammenstoß auf Spielfeld

Buenos Aires - Drama während einer Partie in der argentinischen Regionalliga: Ein junger Spieler ist nach dem Zusammenstoß mit einem Gegner im Krankenhaus verstorben.

Ein Fußballer einer argentinischen Regionalliga-Mannschaft ist nach einem Zusammenstoß mit einem Gegenspieler gestorben. Der 24-jährige Micael Favre des Vereins San Jorge wurde in dem Spiel am Sonntag in Villa Elisa von dem Knie eines Gegners am Kopf getroffen. Nach einem Schlag ins Gesicht fiel er erneut zu Boden und starb wenig später in einem Krankenhaus. Das teilte der Verband am Montag mit. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Autopsie Favres an.

Erst Anfang Mai war es in Rumänien zu einem tödlichen Zwischenfall während eines Fußballspiels gekommen. Dort war bei einer Erstligapartie der Kameruner Patrick Ekeng zusammengebrochen und verstorben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Zerreißprobe in Venezuela

Zerreißprobe in Venezuela

In Front-National-Hochburg: Oben-ohne-Protest gegen Le Pen

In Front-National-Hochburg: Oben-ohne-Protest gegen Le Pen

Infinity-Party in der Bassumer Gilde-Festhalle

Infinity-Party in der Bassumer Gilde-Festhalle

Dritte Ausgabe der Scheeßeler Handwerkertage

Dritte Ausgabe der Scheeßeler Handwerkertage

Meistgelesene Artikel

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“

Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer

Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer

Ronaldo schießt Bayern aus der Champions League

Ronaldo schießt Bayern aus der Champions League

Keine Aufholjagd in Monaco - BVB verpasst Königsklassen-Halbfinale

Keine Aufholjagd in Monaco - BVB verpasst Königsklassen-Halbfinale

Kommentare