Aus finanziellen Gründen

ARD: Kein Bieten für die Champions League

+
ARD-Vorsitzender Lutz Marmor.

Leipzig - Die ARD wird nicht um die Übertragungsrechte der Champions-League mitbieten. Dadurch soll eine Konkurrenz-Situation mit dem ZDF vermieden werden.

Das sagte der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor nach der Intendantensitzung am Mittwoch in Leipzig. Dafür seien einerseits finanzielle Gründe ausschlaggebend, vor allem aber wolle man dem ZDF als dem anderen öffentlich-rechtlichen Sender und Bewerber um die Übertragungsrechte keine Konkurrenz machen, sagte Marmor. Das ZDF zeigt die Champions-League bereits in der zweiten Saison, jährlich fallen dafür Rechtekosten in der Größenordnung von etwa 50 Millionen Euro an.

dpa

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Kommentare