Applaus und Pfiffe: Hasenhüttl beim FCI verabschiedet

+
Ralph Hasenhüttl wurde beim FC Ingolstadt verabschiedet. Foto: Andreas Gebert

Ingolstadt (dpa) - Trainer Ralph Hasenhüttl ist beim FC Ingolstadt begleitet von einer Mischung aus Applaus und Pfiffen vor seinem letzten Heimspiel gegen den FC Bayern München verabschiedet worden.

Der 48 Jahre alte Österreicher wechselt zur kommenden Saison zum designierten Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig. "Scheiß Red Bull", skandierten die treuesten Anhänger im Ingolstädter Fanblock.

Hasenhüttl hatte den FC Ingolstadt in seiner knapp dreijährigen Amtszeit erstmals in die Fußball-Bundesliga geführt. Mit dem Aufsteiger schaffte er überzeugend den Verbleib im Oberhaus.

Auch drei Profis wurden von den Schanzern verabschiedet. Die Abwehrspieler Danny da Costa, der zu Bayer Leverkusen zurückkehrt, Danilo und Konstantin Engel werden die Oberbayern verlassen.

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Torschützenliste

Meister und Herbstmeister

Das könnte Sie auch interessieren

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden

EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden

Wechsel-Wirrwarr: Aubameyang verlässt den BVB offenbar doch

Wechsel-Wirrwarr: Aubameyang verlässt den BVB offenbar doch

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

Frauen-EM: DFB-Elf mühen sich zu Sieg gegen Italien 

Frauen-EM: DFB-Elf mühen sich zu Sieg gegen Italien 

Kommentare