Alle Weltfußballer seit 1982

1 von 32
2013: Cristiano Ronaldo (Portugal)
2012 Lionel Messi (Argentinien)
2 von 32
2012 Lionel Messi (Argentinien)
2011 Lionel Messi (Argentinien)
3 von 32
2011 Lionel Messi (Argentinien)
2010 Lionel Messi (Argentinien)
4 von 32
2010 Lionel Messi (Argentinien)
5 von 32
2009 Lionel Messi (Argentinien)
6 von 32
2008 Cristiano Ronaldo (Portugal)
7 von 32
2007 Kaka (Brasilien)
8 von 32
2006 Fabio Cannavaro (Italien)

Seit 1982 wird der Titel des "Weltfußballers" vergeben. Sehen Sie hier alle Gewinner.

Das könnte Sie auch interessieren

Landeskönigsball in Visselhövede

Erstmals fand der Landeskönigsball im Landkreis Rotenburg statt. Zu dem Großevent kamen rund 150 Schützenköniginnen und Schützenkönige, Alterskönige …
Landeskönigsball in Visselhövede

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Eine Biogas-Anlage in Bruchhausen-Vilsen hat am Montag Feuer gefangen. Betroffen war ein Fermenter, der dabei stark beschädigt wurde. Eine …
Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Bezirksschützenball in Varrel

28 Königspaare aus den Vereinen des Bezirks-Schützenverbands und ihr Gefolge waren am Samstag in Feierlaune. Präsident Karl-Friedrich Scharrelmann …
Bezirksschützenball in Varrel

34. Diepholzer Grafensonntag lockt Massen an

Bei herrlichem Herbstwetter hat der 34. Diepholzer Grafensonntag wieder Menschenmassen in die Kreisstadt gelockt. Um 14 Uhr eröffneten der „Graf von …
34. Diepholzer Grafensonntag lockt Massen an

Meistgelesene Artikel

Hamburger SV schmeißt Trainer Titz heraus - Bekannter Nachfolger steht fest

Hamburger SV schmeißt Trainer Titz heraus - Bekannter Nachfolger steht fest

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Nations League: Bitter - ein zweifelhafter Elfmeter bringt Deutschland die nächste Pleite

Nations League: Bitter - ein zweifelhafter Elfmeter bringt Deutschland die nächste Pleite

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Kommentare