"Tore, Tore, Tore"

Ailton (40) hat einen neuen Verein

+
Ailton (Archivfoto aus dem Jahr 2012) hat einen neuen Verein.

München - "Ailton kommen und dann nur Tore, Tore, Tore." Mit einer großen Ankündigung hat der inzwischen 40-jährige Stürmer sein neues Engagement eingeläutet. 

Der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Ailton geht in Zukunft für den Schweizer Fünftligisten Olympique Lucerne auf Torejagd. Der 40-jährige Brasilianer, der zuletzt beim deutschen Landesligisten Hassia Bingen spielte, erhält in Luzern einen Zweijahresvertrag, wie der Klub am Sonntag bestätigte. Ein russischer Multimillionär soll den Deal möglich gemacht haben.

„Wir sind überglücklich über diesen Transfercoup“, sagte Lucerne-Trainer Saliu Demerali. Ailton selbst wurde auf der Klub-Homepage zitiert: „Ailton kommen und dann nur Tore, Tore, Tore."

Achtung: Wie Lucerne später vermeldet hat, handelte es sich bei der Meldung um einen Scherz.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Kommentare