"Sind Nummer Eins im Fußball"

Adidas gibt Rekordbetrag für WM-Werbung aus

München -Adidas und Nike: Die beiden weltgrößten Sportartikelhersteller rangeln seit jeher um Marktanteile. Unbeeindruckt von den Protesten will Adidas zur Fußball-WM eine riesige Marketingkampagne starten.

Sportartikelhersteller Adidas will zur Fußball-Weltmeisterschaft die größte Werbekampagne in seiner Firmengeschichte starten. „Fußball ist die DNA unseres Unternehmens und wir werden ganz klar zeigen, dass wir die Nummer Eins im Fußball sind“, sagte Adidas-Chef Herbert Hainer in München. Einen „gehörigen zweistelligen Millionenbetrag“ wolle das Unternehmen für die Werbekampagne ausgeben.

Der Branchenführer Nike aus den USA hatte die Nummer Zwei aus Franken zuletzt in deren Kerngeschäft Fußball angegriffen. Die Marketingkampagne zu der Mitte Juni beginnenden Weltmeisterschaft zielt in erster Linie auf soziale Netzwerke.

Weltweit ist die Fußball-Begeisterung für Adidas bereits in den Zahlen spürbar: Der WM-Ball verkaufe sich ausgesprochen gut, sagte Hainer. Adidas habe außerdem schon jetzt mindestens so viele Trikots verkauft wie zum gleichen Zeitpunkt vor der Weltmeisterschaft 2010. Das Ziel, in diesem Jahr zwei Milliarden Euro mit Fußball-Produkten umzusetzen, werde das DAX-Unternehmen daher „definitiv erreichen“.

Hainer zeigte sich überzeugt, dass die Proteste im WM-Land Brasilien kein Ausdruck von Ablehnung sind. Der Ärger der Demonstranten richte sich nicht gegen die WM, sondern gegen Korruption, niedrige Löhne, schlechte soziale Absicherung und mangelnde Bildungsangebote. Er verstehe es, wenn Menschen gegen Missstände im Land protestierten. „Und natürlich macht man das am besten, wenn große Ereignisse sind - dann erhält man die größte Aufmerksamkeit“.

dpa

Das sind die WM-Trikots der 32 Teilnehmer

Das sind die WM-Trikots der 32 Teilnehmer

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel

Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Kommentare