Nach bitterem Aus

Abschied von U21-EM ein "Charaktertest"

+
Die deutsche U21 muss heim - daran ändern auch die Partie gegen Russland nichts

Tel Aviv - Letzter Auftritt für die deutsche U21 bei der EM in Israel: Der DFB-Nachwuchs möchte sich gegen Russland mit einer guten Leistung aus dem Turnier verabschieden.

Nach dem vorzeitigen EM-Aus wollen sich die U21-Junioren bei der Eropameisterschaft in Israel wenigstens ehrenvoll aus dem Turnier verabschieden. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen die ebenfalls gescheiterten Russen am Mittwoch in Netanya (19.00/Kabel eins) versprach Lewis Holtby eine gute Leistung. „Wir müssen jetzt gegen Russland zeigen, dass wir verdientermaßen hier waren. Wir wollen uns für die hervorragende Gastfreundschaft hier in Israel gut verabschieden„, sagte der Kapitän, der wie die meisten anderen Spieler zum letzten Mal für eine Junioren-Nationalelf spielt. „Da kommt jetzt ein bisschen Wehmut auf. Ich möchte meine Junioren-Karriere positiv beenden“, meinte Holtby.

Am Tag nach der 0:1-Niederlage gab es für die DFB-Auswahl noch mal einen freien Nachmittag in Tel Aviv, ehe die Vorbereitung auf das bedeutungslose Spiel gegen Russland stattfand. Auch die russische Auswahl hat ihre beiden Begegnungen gegen Spanien (0:1) und die Niederlande (1:5) verloren. „Wir hätten gerne dieses Endspiel um den Einzug ins Halbfinale gehabt“, sagte Trainer Rainer Adrion. So wird der DFB-Coach im Hinblick auf die anstehende EM-Qualifikation für das Turnier 2015 in Tschechien einigen Jungprofis Spielpraxis ermöglichen, die zukünftig die neue U21 bilden werden.

Dazu zählen neben den Torhütern Bernd Leno und Timo Horn eine komplette Abwehrreihe mit Matthias Ginter, Sead Kolasinac, Antonio Rüdiger und Shkodran Mustafi. Auch Emre Can und Kevin Volland sind noch aus den jüngeren Jahrgängen und stehen Adrion für den Neuaufbau zur Verfügung. Der Trainer wird für die letzte Partie eine Mischung aus jüngeren Spielern und denen, die zum letzten Mal für die DFB-Elf auflaufen dürfen, zusammenstellen.

Bei aller Kritik und dem sportlichen Misserfolg war das Turnier für einige Jungprofis eine wichtige Erfahrung. „Das ist schon etwas ganz anderes als die Bundesliga“, befand Innenverteidiger Matthias Ginter, der bei der EM sein U 21-Debüt feierte. Auch der zweite Innenverteidiger Stefan Thesker zieht ein durchaus positives Fazit. „Ein Erfolgserlebnis war es sicher nicht. Aber als Erfahrung war es sehr gut. Das bringt einen zwei bis drei Schritte weiter“, sagte der Abwehrspieler von 1899 Hoffenheim.

Auch wenn die sportlichen Ziele bei der Endrunde verpasst wurden, so steht die Mannschaft am Mittwoch doch in der Pflicht. „Der letzte Eindruck bleibt. Für mich ist dieses dritte Spiel auch ein Charaktertest“, schrieb Hansi Flick, Assistenztrainer des A-Teams, in seinem EM-Blog für das DFB-Internetportal.

dpa

Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs

Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs

Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Leon Goretzka, 06.02.1995, zentrales Mittelfeld, erhielt 2012 die Fritz-Walter-Goldmedaille der U17 © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Sonny Kittel, 06.01.1993, offensives Mittelfeld © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Leonardo Bittencourt, 19.12.1993, offensives Mittelfeld © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Samed Yesil, 25.05.1994, Stürmer © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Emre Can, 12.01.1994, defensives Mittelfeld: Er spielt in der zweiten Mannschaft des FC Bayern und durfte mit den Profis ins Wintertrainingslager nach Katar © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Sebastian Rode, 11.10.1990, Mittelfeld © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Alexander Merkel, geboren am 22. 2. 1992, zentrales Mittelfeld. Der Deutsch-Kasache spielte in Italien bereits für den AC Mailand, den FC Genua und Udinese Calcio © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Tom Trybull, 09.03.1993, defensives Mittelfeld © nordphoto
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Max Meyer, 18.09.1995, offensives Mittelfeld, erhielt 2012 die Fritz-Walter-Silbermedaille der U17 © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Andre Hoffmann, 28.02.1993, defensives Mittelfeld, erhielt 2012 die Fritz-Walter-Silbermedaille der U19 © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Shawn Parker, 07.03.1993, Stürmer © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Patrick Rakovsky, 02.06.1993, Torwart, erhielt 2012 die Fritz-Walter-Bronzemedaille der U19 © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Danny da Costa, 13.07.1993, Abwehrspieler © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Mitchell Weiser, 21.04.1994, Mittelfeld- und Flügelspieler: Er ist der Sohn des Ex-Profis Patrick Weiser und vom FC Bayern bis Sommer 2013 an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Niclas Füllkrug, 09.02.1993, Stürmer © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Dominik Kohr, 31.01.1994, Mittelfeld, erhielt 2012 die Fritz-Walter-Bronzemedaille der U18 © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Matthias Ginter, 19.01.1994, Abwehr, erhielt 2012 die Fritz-Walter-Goldmedaille der U18 © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Bernd Leno, 04.03.1992, Torwart © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Antonio Rüdiger, 03.03.1993, Abwehr, erhielt 2012 die Fritz-Walter-Goldmedaille der U19 © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Rani Khedira, 27.01.1994, Mittelfeld: Er ist der jüngere Bruder von Sami Khedira © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Thomas Pledl, 23.05.1994, zentrales Mittelfeld, erhielt 2012 die Fritz-Walter-Silbermedaille der U18 © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Patrick Weihrauch, 03.03.1994, Stürmer: Er spielt in der zweiten Mannschaft des FC Bayern und durfte mit den Profis ins Wintertrainingslager nach Katar © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Pascal Itter, 03.04.1995, Mittelfeld, erhielt 2012 die Fritz-Walter-Bronzemedaille der U17 © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Timo Horn, 12.05.1993, Torwart © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Kevin Volland, 30.07.1992, Stürmer: © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Moritz Leitner, 08.12.1992, Mittelfeld © Getty
Das sind die größten Talente des deutschen Fußballs
Daniel Wein, 05.02.1994, Innenverteidiger: Er spielt in der zweiten Mannschaft des FC Bayern und durfte mit den Profis ins Wintertrainingslager nach Katar © Getty
Levin Öztunali, 15.03.1996, Mittelfeld: Der Enkel von Uwe Seeler hat sich entschieden, den HSV zu verlassen und seine Karriere bei Bayer Leverkusen fortzusetzen. Auch der FC Bayern buhlte um ihn © Getty
Max Meyer, 18.09.1995, Mittelfeld: Er debütierte für Schalke mit 17 in der Bundesliga © Getty

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

HSV-Transfergerüchte: Absage an Dänen-Torwart? Das ist Boldts neuer Plan

HSV-Transfergerüchte: Absage an Dänen-Torwart? Das ist Boldts neuer Plan

HSV-Transfergerüchte: Absage an Dänen-Torwart? Das ist Boldts neuer Plan
Nach Olympia-Pleite: Völlig irres Job-Angebot für Kuntz - DFB-Trainer muss erstmal lachen

Nach Olympia-Pleite: Völlig irres Job-Angebot für Kuntz - DFB-Trainer muss erstmal lachen

Nach Olympia-Pleite: Völlig irres Job-Angebot für Kuntz - DFB-Trainer muss erstmal lachen
HSV-Transfers: Plötzlicher Geldregen für Jonas Boldt – woher kommt die Kohle?

HSV-Transfers: Plötzlicher Geldregen für Jonas Boldt – woher kommt die Kohle?

HSV-Transfers: Plötzlicher Geldregen für Jonas Boldt – woher kommt die Kohle?
Schweini-Wirbel: Sehen Sie das kleine Detail auf dem Foto? ARD reagiert umgehend

Schweini-Wirbel: Sehen Sie das kleine Detail auf dem Foto? ARD reagiert umgehend

Schweini-Wirbel: Sehen Sie das kleine Detail auf dem Foto? ARD reagiert umgehend

Kommentare