Liverpool-Legende

Abschied: Gerrard vor letzter Partie an der Anfield Road

+
Unvorstellbar aber wahr: Steven Gerrard wird den FC Liverpool verlassen. Foto: Peter Powell

Liverpool - An der Anfield Road werden am Samstag Tränen fließen, wenn Club-Legende Steven Gerrard nach mehr als 25 Jahren Abschied vom FC Liverpool nimmt.

Nach 708 Pflichtspielen für die Reds wird der 34 Jahre alte Kapitän gegen Crystal Palace wohl zum letzten Mal als Kicker in das Stadion seines Herzensclubs einlaufen. "Es wird ein emotionaler Tag. Die Aufmerksamkeit wird auf mir liegen. Ich möchte nur eine gute Leistung bringen und gewinnen", sagt Gerrard.

Sein letztes Premier-League-Spiel wird eine Woche später die Auswärtspartie bei Stoke City sein. Ab nächster Saison steht der ehemalige englische Nationalspieler beim Major-League-Soccer-Club Los Angeles Galaxy unter Vertrag.

Die Liverpool- und Crystal-Profis werden vor dem Anpfiff für die Club-Ikone Spalier stehen. Tickets für die Partie wurden für bis zu 1500 Euro gehandelt. Gerrard hofft, dass er nicht von seinen Gefühlen übermannt wird: "Sonst breche ich vielleicht zusammen."

Der Routinier spielt seit der Jugend ununterbrochen für Liverpool. Er gewann die Champions League und den UEFA-Cup, zweimal den FA-Cup und dreimal den Liga-Pokal mit dem Team. Nur der Meistertitel blieb dem 114-fachen Nationalspieler verwehrt. Seine große Karriere bei den Reds wird dennoch einmalig bleiben.

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare