Auch Gladbach dran

Hunt vor Abschied aus Bremen - Ab zu Bayer?

+
Aaron Hunt.

Bremen - Der dreimalige Nationalspieler Aaron Hunt steht anscheinend vor dem Abschied von Werder Bremen. Er wechselt wohl innerhalb der Liga.

Wie die Kreiszeitung Syke und das Fachmagazin Kicker übereinstimmend berichten, hat der 27-Jährige ein Angebot von Werder zur Verlängerung seines zum Saisonende auslaufenden Vertrages ausgeschlagen. Eine offizielle Bestätigung gibt es bislang weder vonseiten des Spielers noch vom Verein. Hunt sollen mehrere Angebote aus England und der Bundesliga vorliegen, unter anderem von Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach. Laut Kreiszeitung Syke ist Leverkusen der Favorit.

„Das ist alles Spekulation. Wir haben uns ausgetauscht, es ist jetzt die Entscheidung von Aaron“, sagte dazu Thomas Eichin. Werders Sportdirektor hatte zuvor angekündigt, im Ringen um die Dienste des Offensivspielers bis an die Schmerzgrenze zu gehen, und Hunt einen neuen Vertrag zu unveränderten Bezügen angeboten (2,6 Millionen Euro pro Jahr).

sid

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

Mehr zum Thema:

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Kommentare