Beschwerde abgelehnt

Aalen scheitert mit Einspruch gegen Punktabzug

Aalen - Der VfR Aalen ist mit seinem Einspruch gegen einen Abzug von zwei Punkten wegen Verstößen gegen die Lizenzierungsauflagen gescheitert.

Nach Club-Angaben vom Donnerstag hat der Lizenzierungsausschuss des Liga-Verbandes die Beschwerde abgelehnt Carl Ferdinand Meidert, das geschäftsführende Präsidiumsmitglied des Tabellenletzten, kündigte an, dass der VfR Aalen nun in die nächste Instanz gehen will. Die Beschwerde werde beim Vorstand des Ligaverbandes eingereicht.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hatte den Punktabzug mit einem wiederholten Verstoß gegen eine Auflage im Bereich der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit begründet. Der VfR soll in zwei aufeinanderfolgenden Kalenderjahren sein negatives Eigenkapital verschlechtert haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Meistgelesene Artikel

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Nach Italiens WM-Aus: Dänen testen schon gebuchtes Hotel

Nach Italiens WM-Aus: Dänen testen schon gebuchtes Hotel

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

Kommentare