Kritik an Martin Kind

Dufner: Ziele von 96-Boss "arg ambitioniert"

+
Sportdirektor Dirk Dufner wäre mit dem Klassenerhalt aktuell wohl sehr zufrieden.

Hannover - Sportdirektor Dirk Dufner von Hannover 96 hat die von Clubchef Martin Kind zu Saisonbeginn formulierten Ziele kritisiert. Kind wollte im vorigen Sommer die Ränge vier bis sechs erreichen.

„Ich fand sie ein bisschen arg ambitioniert. Zumindest in dieser Klarheit“, erklärte Dufner im NDR-Sportclub am Sonntagabend. Er hätte es so nicht formuliert, ergänzte der Manager.

Kind selbst hatte nach einer schwachen Hinrunde und der Trennung von Trainer Mirko Slomka die Ziele bereits korrigiert. Bei der Verpflichtung des neuen Trainers Tayfun Korkut nannte er einen Platz „um Rang zehn oder so“ als neue Vorgabe.

Vier Runden vor dem Saisonende hat die Mannschaft trotz des wichtigen 2:1-Sieges gegen den Hamburger SV den Klassenverbleib noch nicht sicher. Deshalb werde man weiter fokussiert bleiben, betonte der Manager. „Wir wissen, wie schnell man da wieder reingerät, wo wir jetzt gerade waren - und da wollen wir nicht mehr hin“, sagte Dufner. „Wir müssen genau da weitermachen, wo wir gegen den HSV aufgehört haben, denn es ist noch nichts gewonnen. Das hat auch jeder kapiert.“

dpa

Mehr zum Thema:

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Sind die Bayern hinter diesem Atlético-Spieler her?

Sind die Bayern hinter diesem Atlético-Spieler her?

Thomas Müller: "Am liebsten bald wieder Torjäger"

Thomas Müller: "Am liebsten bald wieder Torjäger"

Kommentare