Wolff: Duell Hamilton-Rosberg "noch intensiver"

+
Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff (M) mit seinen Fahrern Lewis Hamilton (l) und Nico Rosberg. Foto: Jens Büttner

Brackley (dpa) - Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff rechnet angesichts des stärker eingeschränkten Teamfunks in dieser Saison mit einem noch härteren Wettstreit seiner beiden Fahrer.

"Das bedeutet, dass der direkte Wettkampf zwischen den beiden garantiert ist und noch intensiver sein wird", sagte Wolff über Weltmeister Lewis Hamilton und Vize-Champion Nico Rosberg. Der Kommandostand würde die Fahrer während der Rennen mit noch weniger Informationen versorgen, daher stünden die Piloten noch mehr in der Pflicht.

Trotz eines Zweikampfs zwischen Hamilton und Rosberg muss Wolff zufolge der Erfolg von Mercedes immer oberste Priorität haben. "Natürlich ist das immer noch ein Team. Weder wir noch die Fahrer werden Entscheidungen treffen, die das Ansehen oder die Vorstellung des Teams gefährden könnten", sagte der Österreicher. Das erste Saisonrennen findet am 20. März in Melbourne statt.

Wolff-Aussagen

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Ecclestone übt Kritik: "Sachen, die ich nie tun würde"

Ecclestone übt Kritik: "Sachen, die ich nie tun würde"

Ratloser Hamilton zündelt - Vettel stört Teamorder-Debatte

Ratloser Hamilton zündelt - Vettel stört Teamorder-Debatte

Kommentare