Vettel zwei Pole Positions hinter Hamilton

+
Lewis Hamilton und Sebastian Vettel sind aktuell die beiden Fahrer mit den meisten Pole Positions. Foto: Valdrin Xhemaj

Budapest (dpa) - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat sich bei den Pole Positions einen kleinen Vorsprung vor dem vierfachen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel verschafft.

Nach seiner Fabelrunde am Samstag auf dem Hungaroring weist der britische Mercedes-Pilot nun insgesamt 47 Bestzeiten in der Qualifikation auf. Vettel kam bislang auf 45 Poles.

Hamilton als Dritter und der deutsche Ferrari-Star als Vierter stehen als einzige aktuelle Piloten bei den Pole Positions in der Top Ten der Bestenliste. Michael Schumacher ging am häufigsten von Startplatz eins aus in ein Rennen. Der siebenmalige Weltmeister kam auf 68 Poles. Der Brasilianer Ayrton Senna (65) ist Zweiter.

Die zehn Fahrer mit den meisten Pole Positions:

1. Michael Schumacher (Kerpen) 68*
2. Ayrton Senna (Brasilien) 65
3. Lewis Hamilton (Großbritannien) 47 **
4. Sebastian Vettel (Heppenheim) 45 **
5. Jim Clark (Großbritannien) 33
5. Alain Prost (Frankreich) 33
7. Nigel Mansell (Großbritannien) 32
8. Juan Manuel Fangio (Argentinien) 28
9. Mika Häkkinen (Finnland) 26
10. Niki Lauda (Österreich) 24

* Schumacher fuhr 2012 in Monaco in der Qualifikation die Bestzeit, wegen einer anhängigen Strafe durfte er aber nicht von der Pole in das Rennen starten.

** Diese Piloten sind noch aktiv.

Infos zur Strecke

Streckenlayout

FIA-Vorschau

Pole-Positionen aller Formel-1-Fahrer

Mehr zum Thema:

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Ecclestone übt Kritik: "Sachen, die ich nie tun würde"

Ecclestone übt Kritik: "Sachen, die ich nie tun würde"

Kommentare