"Er bekommt Sonnenbrand"

Vettel will Design-Genie Newey nicht Segeln lassen

+
Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel.

Salzburg - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel will einen Wechsel von Red-Bull-Technikgenie Adrian Newey zum Segelsport verhindern.

 „Ich möchte das nicht, dass er das macht“, sagte der viermalige Champion am Montagabend im Red-Bull-Haussender Servus TV. Zuvor war bekanntgeworden, dass Segel-Olympiasieger Ben Ainslie den Top-Designer Newey für ein britisches Projekt für den America's Cup gewinnen will.

„Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen. Wenn er Boot fahren war, kam er immer mit einem Riesen-Sonnenbrand zurück. Das würde einfach nicht passen“, erklärte Vettel mit einem Augenzwinkern. Newey gilt mit seinen gewagten Auto-Konstruktionen als entscheidender Faktor auf Vettels Weg zum Formel-1-Dominator.

Vettel von A bis Z: Seine Lieblingsband, sein Markenzeichen und mehr

Vettel von A bis Z: Seine Lieblingsband, sein Markenzeichen und mehr

Allerdings machte der 54-Jährige zuletzt keinen Hehl daraus, dass ihn die Herausforderung America's Cup durchaus reizen würde. Beim gemeinsamen TV-Auftritt in Salzburg versprach er Vettel aber, dass ein baldiger Wechsel kein Thema ist. „Irgendwann mal, aber nicht in der nahen Zukunft“, sagte Newey.

dpa

Mehr zum Thema:

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters

Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Ferrari rollt Mick Schumacher "roten Teppich" aus

Ferrari rollt Mick Schumacher "roten Teppich" aus

Kommentare