"Er bekommt Sonnenbrand"

Vettel will Design-Genie Newey nicht Segeln lassen

+
Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel.

Salzburg - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel will einen Wechsel von Red-Bull-Technikgenie Adrian Newey zum Segelsport verhindern.

 „Ich möchte das nicht, dass er das macht“, sagte der viermalige Champion am Montagabend im Red-Bull-Haussender Servus TV. Zuvor war bekanntgeworden, dass Segel-Olympiasieger Ben Ainslie den Top-Designer Newey für ein britisches Projekt für den America's Cup gewinnen will.

„Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen. Wenn er Boot fahren war, kam er immer mit einem Riesen-Sonnenbrand zurück. Das würde einfach nicht passen“, erklärte Vettel mit einem Augenzwinkern. Newey gilt mit seinen gewagten Auto-Konstruktionen als entscheidender Faktor auf Vettels Weg zum Formel-1-Dominator.

Vettel von A bis Z: Seine Lieblingsband, sein Markenzeichen und mehr

Vettel von A bis Z: Seine Lieblingsband, sein Markenzeichen und mehr

Allerdings machte der 54-Jährige zuletzt keinen Hehl daraus, dass ihn die Herausforderung America's Cup durchaus reizen würde. Beim gemeinsamen TV-Auftritt in Salzburg versprach er Vettel aber, dass ein baldiger Wechsel kein Thema ist. „Irgendwann mal, aber nicht in der nahen Zukunft“, sagte Newey.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Vettels Mutmacher: Spektakuläre Aufholjagden in der Formel-1-WM

Vettels Mutmacher: Spektakuläre Aufholjagden in der Formel-1-WM

So wird Sebastian Vettel noch Formel-1-Weltmeister

So wird Sebastian Vettel noch Formel-1-Weltmeister

Mick Schumacher im Interview: "Die Formel 1 ist mein Ziel"

Mick Schumacher im Interview: "Die Formel 1 ist mein Ziel"

Kommentare