Fake-Account vermeldet Vollzug

Verwirrung um Vettel-Wechsel zu Ferrari

+
Sebastian Vettel.

Abu Dhabi - Ein gefälschter Account beim Kurznachrichtendienst Twitter hat am Mittwoch eine Falschmeldung über den Wechsel von Sebastian Vettel zu Ferrari verbreitet.

Der Account vermeldete den erwarteten Transfer des aktuellen Red-Bull-Piloten zum italienischen Formel-1-Traditionsteam schon als perfekt. Die dpa übernahm die Nachricht, die sich danach im Internet verbreitete. Auf dem offiziellen Ferrari-Kanal bei Twitter war Stunden zuvor angekündigt worden, dass etwas Wichtiges geschehen werde: „Wechsel liegen in der Luft.“ Der Wechsel von Vettel zu Ferrari gilt als beschlossene Sache.

dpa

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Schnellste Runde in Monaco: Vettel lässt Ferrari hoffen

Schnellste Runde in Monaco: Vettel lässt Ferrari hoffen

Kommentare