Vettel verabschiedet sich von Red Bull: "Im Herzen"

+
Sebastian Vettel nimmt Abschied von seinen langjährigen Kollegen bei Red Bull. Foto: Franck Robichon

Milton Keynes (dpa) - Sebastian Vettel hat sich von seinem langjährigen Formel-1-Team Red Bull verabschiedet. Der künftige Ferrari-Pilot bekam stellvertretend von Teamchef Christian Horner und Design-Chef Adrian Newey unter anderem die kleine Modell-Ausgabe eines Bullen überreicht.

Zudem soll der Heppenheimer demnächst noch einen seiner Weltmeister-Wagen erhalten. "Die vergangenen sechs Jahre waren unglaublich", sagte Vettel in der Rennfabrik in Milton Keynes zum Abschied. "Was wir erreicht haben, die ganze Arbeit, die wir da reingesteckt haben, so viel Leidenschaft, so viel Hingabe, all das werde ich immer in meinem Herzen behalten." Newey fasste die Ära Vettel ergriffen zusammen: "Es war ein echtes Privileg." Vettel wurde mit Red Bull viermal Fahrer-Weltmeister. Bei Ferrari unterschrieb der 27-Jährige einen Vertrag über drei Jahre.

Red-Bull-Tweet

Red-Bull-Mitteilung

Mehr zum Thema:

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Ecclestone übt Kritik: "Sachen, die ich nie tun würde"

Ecclestone übt Kritik: "Sachen, die ich nie tun würde"

Kommentare