WM-Entscheidung in Abu Dhabi

Statistik-Vergleich: Hamilton klar vor Rosberg

+
Die Statistik spricht für einen Sieg Lewis Hamiltons vor Nico Rosberg. Foto: Daniel Dal Zennaro

Abu Dhabi - Im statistischen Duell der beiden Mercedes-Fahrer hat Lewis Hamilton vor dem Formel-1-Finale klar die bessere Karriere-Bilanz als Teamrivale Nico Rosberg.

Der Brite hat zwar eine Saison weniger bestritten als der Deutsche, aber schon 24 Rennen mehr gewonnen. Hamilton führte in seiner Laufbahn über 1100 Runden mehr als Rosberg, sammelte 24 Pole Positions mehr und 43 Podiumsplätze. In diesem Jahr allerdings lief es deutlich ausgeglichener. Deshalb hat Rosberg am Sonntag im letzten Saisonrennen auch noch die Chance, WM-Spitzenreiter Hamilton abzufangen und selbst zum ersten Mal Weltmeister zu werden.

Der Datenvergleich im Überblick:

Kategorie Lewis Hamilton Nico Rosberg
Grand-Prix-Starts 147 165
Siege 32 8
Pole Positions 38 14
Podiumsplätze 69 26
WM-Punkte 1436 887,5
Führungsrunden 1799 679
schnellste Rennrunden 20 9
Siege 2014 10 5
Pole Positions 2014 7 10
Podiumsplätze 2014 15 15
WM-Punkte 2014 334 317
Führungsrunden 2014 455 482
schnellste Runden 2014 7 5

dpa

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Schnellste Runde in Monaco: Vettel lässt Ferrari hoffen

Schnellste Runde in Monaco: Vettel lässt Ferrari hoffen

Kommentare