"Super Mario" in Aktion

Seifenkisten-Vettel: "Ich habe es lieber mit Motor"

+
Sebastian Vettel als "Super Mario" bei einem Seifenkistenrennen.

Herten - Ein Weltmeister auf Abwegen: Sebastian Vettel, Seriensieger ind er Formel 1, betrachtet seinen Ausflug zum Seifenkisten-Rennen als Ausnahme.

Sebastian Vettel (26), Formel-1-Weltmeister, betrachtet seinen Ausflug zum Seifenkisten-Rennen als Ausnahme. „Ich habe es ehrlich gesagt lieber mit Motor“, sagte Vettel am Sonntag nach seiner Showfahrt als Gaststarter bei einem Seifenkistenrennen im Landschaftspark Hoheward am Rand des Ruhrgebiets. In einer Verkleidung mit blauer Latzhose und rotem Shirt, die an die Computerspiel-Figur „Super Mario“ erinnerte, war Vettel mit seinem roten Flitzer die Strecke hinuntergerauscht. Nur der falsche Schnurrbart machte dem Rennfahrer Probleme - er klebte einfach nicht. Dennoch versicherte Vettel: „Es hat richtig Spaß gemacht.“

Sebastian Vettel - Seine außergewöhnliche Karriere in Bildern

Sebastian Vettel - Seine außergewöhnliche Karriere in Bildern

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Vettels Mutmacher: Spektakuläre Aufholjagden in der Formel-1-WM

Vettels Mutmacher: Spektakuläre Aufholjagden in der Formel-1-WM

So wird Sebastian Vettel noch Formel-1-Weltmeister

So wird Sebastian Vettel noch Formel-1-Weltmeister

Vettels Aufholjagd lahmt: Hamilton Trainingsbester in Austin

Vettels Aufholjagd lahmt: Hamilton Trainingsbester in Austin

Nach Ferrari-Umbau: Vettel darf in Austin starten

Nach Ferrari-Umbau: Vettel darf in Austin starten

Kommentare