Streit um F1-Motoren

Vettel legt nach: "Der Sound ist sch..."

+
"Ich denke, der Sound ist sch...", so F1-Weltmeister Sebastian Vettel.

Kuala Lumpur - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat in der Debatte um die neuen, leiseren Hybridmotoren in der Formel 1 mit deutlichen Worten nachgelegt.

„Ich denke, der Sound ist scheiße“, sagte Vettel mit einem Lächeln auf den Lippen vor dem Großen Preis von Malaysia (Sonntag, 10.00 Uhr RTL und Sky): „Leider mache ich die Regeln nicht, sonst hätten wir einen schönen V12 im Heck und die Batterien wären im Handy, da wo sie hingehören.“

Geht es nach dem Red-Bull-Piloten, muss sich der Sound wieder ändern. Die Formel 1 sei für die Fans, müsse laut sein, der Boden müsse beben: „Es ist schade, dass wir das zur Zeit nicht mehr haben."

Seit dem Saisonauftakt in Australien hatte es zahlreiche kritische Stimmen gegeben, die neuen vom Weltverband FIA eingeführten V6-Motoren mit Turbolader und Hybridtechnik seien für die Formel 1 zu leise. `Wenn du Erdbeermarmelade kaufst und Erdnussbutter bekommst, bist du verärgert“, spottete auch Formel-1-Boss Bernie Ecclestone. Vettel verglich das Kreischen an der Strecke zudem bereits mit dem Geräusch eines „Staubsaugers im Hintergrund“.

SID

Die Regel-Änderungen der Formel 1

Die Regel-Änderungen der Formel 1

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Vettels Mutmacher: Spektakuläre Aufholjagden in der Formel-1-WM

Vettels Mutmacher: Spektakuläre Aufholjagden in der Formel-1-WM

So wird Sebastian Vettel noch Formel-1-Weltmeister

So wird Sebastian Vettel noch Formel-1-Weltmeister

Vettels Aufholjagd lahmt: Hamilton Trainingsbester in Austin

Vettels Aufholjagd lahmt: Hamilton Trainingsbester in Austin

Nach Ferrari-Umbau: Vettel darf in Austin starten

Nach Ferrari-Umbau: Vettel darf in Austin starten

Kommentare