Formel 1

Neue Teamkollegen für Hülkenberg und Glock

+
Esteban Gutiérrez bekommt das zweite Sauber-Cockpit

Sao Paulo - Die deutschen Formel-1-Piloten Nico Hülkenberg (Sauber) und Timo Glock (Marussia) bekommen in der kommenden Saison neue Teamkollegen.

Sauber bestätigte am Freitag den Mexikaner Esteban Gutierrez als zweiten Fahrer neben Hülkenberg. Glocks bisheriger Stallrivale Charles Pic wechselt derweil von Marussia zu Caterham, sein Nachfolger und damit neuer Glock-Kollege wird voraussichtlich der Brite Max Chilton.

Nach dem Abschied von Rekordweltmeister Michael Schumacher, der am Sonntag sein letztes Rennen fahren wird, werden Hülkenberg und Glock die einzigen deutschen Piloten neben Weltmeister Sebastian Vettel (Red Bull) und Mercedes-Fahrer Nico Rosberg sein. Eventuell wird noch Adrian Sutil hinzukommen, der bei Force India der Nachfolger seines Vorgängers Hülkenberg werden könnte.

Gutierrez wird den Platz seines Landsmannes Sergio Perez einnehmen, der in der kommenden Saison von Sauber zu McLaren wechselt. Perez wird bei McLaren Nachfolger des zu Mercedes weiterwandernden Lewis Hamilton. Gutierrez wird den Japaners Kamui Kobayashi beerben, der bis zuletzt auf einen Verbleib gehofft hatte. Der Mexikaner war 2012 mit drei Siegen Dritter in der Nachwuchsserie GP2 geworden und für Sauber bereits vereinzelt an Freitagen zu Einsätzen als Testfahrer gekommen. Diese Rolle soll künftig der Niederländer Robin Frijns übernehmen. Hülkenberg wechselt in der kommenden Saison von Force India zu Sauber.

Pic hatte in seinem ersten Formel-1-Jahr meist das Nachsehen gegen den erfahrenen Glock und wechselt nun von Hinterbänkler zu Hinterbänkler. Doch während der Deutsche durch einen Mehrjahresvertrag gebunden war und somit für die zahlreichen suchenden Teams aus dem Mittelfeld nicht in Frage kam, lief der Vertrag der Franzosen Ende des Jahres aus. Bei Caterham unterschrieb er nun für mehrere Jahre.

Die beiden aktuellen Fahrer Witali Petrow und Heikki Kovalainen haben beide noch nicht für 2013 unterschrieben und stehen auf der Kippe. Als zweiter Stammpilot für das nächste Jahr sind auch Bruno Senna (derzeit Williams) und Giedo van der Garde im Gespräch. Der Niederländer kam am Freitag wieder als Testfahrer zum Einsatz.

sid

Der Stand des Fahrerfeldes für 2013

Der Stand des Fahrerfeldes für 2013 vor dem Saisonfinale in Sao Paulo:

Red Bull: Weltmeister Sebastian Vettel fährt 2013 weiter im Red Bull, der Vertrag läuft bis 2014. Teamkollege Mark Webber hat noch einmal um ein Jahr verlängert.

McLaren: Lewis Hamilton verlässt das Team und wechselt zu Mercedes. Der Mexikaner Sergio Perez kommt von Sauber und wurde wie Jenson Button langfristig an den Rennstall gebunden.

Ferrari: Vettel-Verfolger Fernando Alonso hat bei der Scuderia einen Vertrag bis 2016. Wunschpartner Felipe Massa bleibt auch 2013. Was danach passiert, wird nächstes Jahr für Spannung sorgen.

Mercedes: Michael Schumacher hört auf und geht in PS-Rente. Für ihn holte Mercedes den Briten Lewis Hamilton. Er unterschrieb für drei Jahre. Nico Rosberg ist langfristig an die Silberpfeile gebunden.

Lotus: Kimi Räikkönen hat bei seinem Comeback fast alle Erwartungen erfüllt und macht weiter. Romain Grosjean darf trotz seiner wiederholten Auftritte als Crashpilot wohl bleiben.

Sauber: Die Schweizer treten mit einer neuen Paarung an. Neben Nico Hülkenberg darf Esteban Gutierrez, 21 Jahre alter Debütant aus Mexiko, als Nachfolger für Landsmann Sergio Perez ran.

Force India: Nach dem Hülkenberg-Abschied werden Sebastian Buemi oder Jaime Alguersuari gehandelt. Adrian Sutil führt keine konkreten Gespräche mit seinem Ex-Team. Paul di Resta wird wohl bleiben.

Williams: Pastor Maldonado stärkte seine Position mit dem Sieg in Barcelona und bringt zudem Geld aus Venezuela mit. Bruno Senna muss dagegen zittern. Testpilot Valtteri Bottas könnte befördert werden.

Toro Rosso: Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne bleiben bei Red Bulls B-Team an Bord. Der Australier Ricciardo und der Franzose Vergne gehen damit in ihre zweite Saison bei Toro Rosso.

Caterham: Charles Pic, bisher Marussia, heuert bei dem anglo-malaysischen Team an. Ob Heikki Kovalainen gehen muss oder Witali Petrow, ist offen.

Marussia: Timo Glock bekommt einen neuen Teamkollegen. Der Wersauer wird auch im vierten Jahr den Aufbauhelfer bei Marussia spielen. Für Charles Pic kommt wohl Max Chilton.

HRT: Wichtiger als die Frage nach den Fahrern, scheint die Frage nach einem Käufer für das Team. Es sieht nicht gut aus. Routinier Pedro de la Rosa hat noch einen Vertrag für die kommende Saison. Narain Karthikeyan könnte für den chinesischen Testfahrer Ma Qing Hua weichen - wenn es HRT 2013 noch gibt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Kommentare