"Kleine Verzweiflungsaktionen "

Rosberg stichelt in Richtung Hamilton

+
Nico Rosberg hat mental noch nicht mit der Saison 2015 abgeschlossen. 

Berlin - Formel-1-Vizeweltmeister Nico Rosberg hat sich mit einer Stichelei gegen seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton in die Weihnachtspause verabschiedet.

"Ich gebe zu, es erfreut mich zu sehen, wie mein Teamkollege zuletzt einige kleine Verzweiflungsaktionen gebracht hat", schrieb Rosberg in seiner Kolumne in der "Bild"-Zeitung. "Am Sonntag wollte er zum Schluss nur mit einem Stop durchfahren und die Durchsage vom Team nicht akzeptieren, dass er so definitiv nicht gewinnen kann", sagte Rosberg über den Weltmeister aus Großbritannien.

Nachdem Hamilton frühzeitig den WM-Titel geholt hatte, gelang seinem deutschen Rivalen ein furioser Saisonabschluss. In Abu Dhabi holte der 30-Jährige am Sonntag seinen dritten Grand-Prix-Sieg nacheinander.

dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Schnellste Runde in Monaco: Vettel lässt Ferrari hoffen

Schnellste Runde in Monaco: Vettel lässt Ferrari hoffen

Kommentare