Nach Vettel-Sieg: Mercedes erwägt Strategiewechsel

+
Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff will eventuell die Taktik verändern. Foto: Jens Büttner

Sepang (dpa) - Nach dem Sieg von Ferrari-Pilot Sebastian Vettel beim Großen Preis von Malaysia erwägt Mercedes einen Strategiewechsel für seine Formel-1-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg.

Motorsportchef Toto Wolff sagte, dass bei Mercedes "vielleicht zu sehr der Fairplay-Gedanke" gelte. Beide Fahrer werden gleich behandelt. "Vielleicht müssen wir umdenken", sinnierte er, "und eventuell unpopuläre Entscheidungen treffen". Vettel war mit einer Zwei-Stopp-Strategie zu seinem ersten Sieg für Ferrari gerast. Hamilton und Rosberg hatten gemäß der Silberpfeil-Strategie auf je drei Stopps gesetzt. Hamilton wurde Zweiter, Rosberg Dritter.

Das könnte Sie auch interessieren

"Ohne Angst, ohne Scheu": Schulz wirbt für große Koalition

"Ohne Angst, ohne Scheu": Schulz wirbt für große Koalition

Promi-Auflauf beim Deutscher Filmball in München

Promi-Auflauf beim Deutscher Filmball in München

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Meistgelesene Artikel

Neuer Formel-1-Wagen von Mercedes: Termin für Vorstellung steht fest

Neuer Formel-1-Wagen von Mercedes: Termin für Vorstellung steht fest

Kein Formel-1-Cockpit für Wehrlein: Williams holt Sirotkin

Kein Formel-1-Cockpit für Wehrlein: Williams holt Sirotkin

Kommentare