Letztes Rennen: So verabschiedet sich die Sportwelt von Schumi

1 von 32
Am Sonntag absolviert Michael Schumacher in Brasilien das letzte Formel-1-Rennen seiner Karriere. Prominez aus der Welt des Sports und der Politik huldigen dem siebenmaligen Weltmeister.
2 von 32
Fernando Alonso (Ferrari-Pilot und Titelrivale von Sebastian Vettel): „Es war schwierig für ihn. Er ist nicht mit einem konkurrenzfähigen Auto zurückgekehrt. Ich finde immer noch, dass sein Comeback richtig war, denn er hat sicher die Aufregung und das Adrenalin eines Formel-1-Autos vermisst. Ich bin mir sicher, dass es für einen Champion wie ihn schwierig war, kein konkurrenzfähiges Auto zu haben. Für mich war es eine Freude, in diesen drei Jahren gegen ihn zu fahren, und ich wünsche ihm alles Gute in seinem letzten Rennen.“
3 von 32
Rubens Barrichello (früherer Teamkollege bei Ferrari): „Die Formel 1 wird Michael vermissen, er ist ein großer Sportsmann. Ob das Comeback eine gute Idee war, kann er nur selbst beantworten, aber ich hatte das Gefühl, dass er stets Spaß hatte. Dann war es richtig, denn im Sport zählen nicht nur die Ergebnisse. Dass ich durch seinen Rücktritt den Rekord als Fahrer mit den meisten Rennen behalte, ist mir egal. Das ist nur eine Zahl.“
4 von 32
Heiner Brand (früherer Handball-Bundestrainer): „Er hat außergewöhnliche internationale Erfolge gefeiert und genießt großes Ansehen in der ganzen Welt.“
5 von 32
Ross Brawn (Mercedes-Teamchef): „Das letzte Rennen wird für alle Teammitglieder ein sehr emotionales Wochenende, an dem Michael zum zweiten und letzten Mal aus der Formel 1 zurücktritt. Wir haben in den vergangenen drei Jahren mit großer Freude mit Michael zusammengearbeitet, und beide Seiten haben sehr von dieser Zusammenarbeit profitiert. Ich habe in einem Großteil von Michaels 21 Saisons mit ihm zusammengearbeitet und glaube, dass er einer der größten, wenn nicht sogar der größte Formel-1-Fahrer aller Zeiten ist. Und wir wünschen ihm für seine Zukunft alles erdenklich Gute.“
6 von 32
Julius Brink (links, Beachvolleyball-Olympiasieger): „Als Formel 1-Fan war es immer sehr, sehr stark auf ihn zugeschnitten in Deutschland. Wir verlieren eine sehr interessante Sportpersönlichkeit, die auch die Menschlichkeit und Persönlichkeit in den Vordergrund gestellt hat. Deshalb ist sein Rücktritt schon ein großer Verlust. Ich habe damals als kleiner Junge in seinem ersten Teil der Karriere oft mitgefiebert. Nach dem Comeback habe ich das nicht mehr so stark verfolgt. Er hat ja ein paar Euros verdient und vielleicht ein ganz schönes Häuschen irgendwo in Europa."
7 von 32
Jenson Button (McLaren-Pilot, früherer Weltmeister): „Ich hoffe, dass Michael nicht noch einmal zurückkommen muss. Es ist an der Zeit, eine andere Beschäftigung zu finden, aber das ist immer schwierig. Es wird Zeit und Mühe brauchen, das entstehende Loch zu füllen. Die Leute sagen, er hätte gar nicht erst zurückkommen sollen. Aber der Einzige, der das beurteilen kann, ist Michael selbst. Er hat seine Erfolge nicht wiederholen können. Dennoch hat er sehr gute Arbeit geleistet. Es sah nur ziemlich durchschnittlich aus, weil man ihn mit dem Michael verglichen hat, der sieben Meisterschaften gewonnen hat.“
8 von 32
Bernie Ecclestone (Formel-1-Boss, in der Bild-Zeitung): „Die Formel 1 hat ihn nach seiner Rückkehr mehr gebraucht als er die Formel 1. Er ist die Formel 1. Wir werden ihn vermissen. Die drei Jahre nach dem Comeback haben ihm keinen Schaden zugefügt. Die Insider wissen, dass er noch mithalten konnte, aber das Auto war nicht so gut wie Michael. Er hat das gemerkt, darum hat er so lange mit einer Verlängerung bei Mercedes gezögert.“

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Himmelfahrt ist für viele Diepholzer das Schützenfest in Aschen ein festes Ziel, so auch in diesem Jahr.
Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

Twistringen - Drei Tage waren 130 Franzosen aus Bonnétable anlässlich der 40jährigen Städtpartnerschaft zu Gast in Twistringen.
40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Von der Abfahrt mit dem Bus bis zur Feier am Abend: Der Samstag hätte für den TuS Sulingen und seine Fans nicht besser laufen können. Mit 2:0 setzte …
TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Das 7. Internationale Straßentheaterfestival in Bassum - die Piazzetta - hat die Menschen am Wochenende mit einem vielfältigen Wunschprogramm …
Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Meistgelesene Artikel

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Ecclestone übt Kritik: "Sachen, die ich nie tun würde"

Ecclestone übt Kritik: "Sachen, die ich nie tun würde"