In Silverstone

Neuer Formel-1-Wagen von Mercedes: Termin für Vorstellung steht fest

+
Lewis Hamilton.

Formel-1-Fans warten bereits sehnsüchtig auf die neue Saison. Da kommt es gerade richtig, wenn die Rennställe ihre neuen Boliden präsentieren. So auch Mercedes.

Brackley - Das Weltmeisterteam Mercedes wird seinen neuen Wagen für diese Formel-1-Saison am selben Tag wie Ferrari präsentieren. Wie die Silberpfeile am Donnerstag mitteilten, wird das Auto mit dem Kürzel W09 am 22. Februar in Silverstone vorgestellt. Sowohl Weltmeister Lewis Hamilton als auch sein Teamkollege Valtteri Bottas sollen bei einem Funktionstest des künftigen Wagens über 100 Kilometer auf der Rennstrecke in Silverstone zum Einsatz kommen.

Der neue Ferrari von Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen für den nächsten Angriff auf den Titel wird ebenfalls am 22. Februar vorgestellt. Nach der Trennung von Honda erlaubt McLaren mit dem neuen Motorenpartner Renault einen Tag danach erste Blicke auf seinen MCL33.

Am 26. Februar beginnen auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona die offiziellen Testfahrten. Der erste Grand Prix findet am 25. März in Melbourne statt. Saisonende ist am 25. November in Abu Dhabi.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Mailänder Fashion Week: Fendi sagt "Love Karl"

Mailänder Fashion Week: Fendi sagt "Love Karl"

Mailänder Fashion Week: Fendi sagt "Love Karl"

Mailänder Fashion Week: Fendi sagt "Love Karl"

Meistgelesene Artikel

Verunglückter Michael Schumacher: Enger Freund macht Fans Hoffnung

Verunglückter Michael Schumacher: Enger Freund macht Fans Hoffnung

Ferrari von Alfa Romeo überflügelt - Vettel dennoch gut unterwegs

Ferrari von Alfa Romeo überflügelt - Vettel dennoch gut unterwegs

Klopp über Anfield: „Zuschauer können uns auf 140 Prozent antreiben“

Klopp über Anfield: „Zuschauer können uns auf 140 Prozent antreiben“

Mick Schumacher in der F1: Für Rosberg ein Glücksfall - doch der Ex-Weltmeister sieht Gefahr!

Mick Schumacher in der F1: Für Rosberg ein Glücksfall - doch der Ex-Weltmeister sieht Gefahr!

Kommentare