Formel 1

Mercedes-Motorsportchef wiederholt Drohung in Fahrerfrage

+
Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. 

Stuttgart - Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat seine Drohung wiederholt, seine erfolgreiche Formel-1-Fahrerpaarung im Notfall zu trennen.

Wenn sich die Kontroversen zwischen Weltmeister Lewis Hamilton und Vizechampion Nico Rosberg negativ auf das Team auswirken würden, "müssten wir uns Gedanken machen", sagte Wolff bei der Stars&Cars-Feier in Stuttgart. "Meine Rolle ist es aufzupassen, dass sich dieser starke Wettbewerb zwischen den beiden nicht auf das Team überträgt."

Er betonte aber, dass die "Kombination Lewis und Nico" das Team definitiv dahin gebracht habe, wo es jetzt stehe. Hamilton hatte in dieser Saison vorzeitig den WM-Titel verteidigt. Mercedes hatte erneut souverän die Konstrukteurs-WM gewonnen.

Infos zu Stars&Cars

Mehr zum Thema:

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters

Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Ferrari rollt Mick Schumacher "roten Teppich" aus

Ferrari rollt Mick Schumacher "roten Teppich" aus

Kommentare