Bei den Silberpfeilen fliegen die Fetzen

Lauda: "Hamilton hat sein Hotelzimmer zertrümmert"

+
Lewis Hamilton soll in Baku ein Hotelzimmer zerlegt haben.

Spielberg - Niki Lauda in Plauderlaune: In einer Talkshow verriet Lauda, dass der teaminterne Zwist mit Nico Rosberg nicht spurlos an Lewis Hamilton vorbeigeht. Der Leidtragende: ein Hotelzimmer in Baku. 

Das Nervenkostüm von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ist im immer härter werdenden Zweikampf mit seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg anscheinend nicht mehr das allerbeste. "Lewis wird immer wilder, je mehr der Rosberg vorne ist", sagte Team-Aufsichtsrat Niki Lauda als Studiogast bei ServusTV: "Ich war dabei, als er in Baku sein Hotelzimmer zertrümmert hat, weil er in die Mauer gefahren ist. Den Schaden hat er natürlich selbst bezahlt."

Zu einer möglichen Stallorder bei Mercedes schon im nächsten Rennen am Wochenende in Silverstone wollte sich der dreimalige Weltmeister Lauda nicht äußern, dafür ergriff der frühere Ferrari-Pilot Gerhard Berger das Wort. "Es hat doch in Spielberg in der letzten Runde mächtig geknistert", sagte der Österreicher, persönlicher Berater und enger Freund von Nico Rosberg: "Und unterm Strich ist es genau das, was die Formel 1 braucht und was die Fans sehen wollen."

Um einen Zusammenstoß wie den zwischen Hamilton und Rosberg in der letzten Runde von Spielberg zu vermeiden, sei natürlich eine Teamorder unumgänglich, führt Berger weiter aus: "Dann gibt es nur eine Möglichkeit: Das Team muss in der vorletzten Runde sagen: Position halten." In dem Fall hätte Rosberg das Rennen vor Hamilton gewonnen.

Mercedes-Teamchef Toto Wolff hatte in der ersten Wut nach dem Crash von Spielberg eine Teamorder in Aussicht gestellt: "Wenn die Fahrer nicht mitdenken, dann müssen wir das für sie tun. Der Erfolg des Teams steht über den Einzelinteressen."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Meistgelesene Artikel

Schock für Schumacher-Familie - aber Michaels Bruder gibt nicht auf

Schock für Schumacher-Familie - aber Michaels Bruder gibt nicht auf

Neuer Kollege für Vettel: Ferrari verpflichtet „Torpedo“ als Testfahrer

Neuer Kollege für Vettel: Ferrari verpflichtet „Torpedo“ als Testfahrer

Kein Formel-1-Cockpit für Wehrlein: Williams holt Sirotkin

Kein Formel-1-Cockpit für Wehrlein: Williams holt Sirotkin

Kommentare