Vettel und Rosberg lauern

Hamilton steht in Bahrain auf der Pole

+
Lewis Hamilton startet beim GP von Bahrain von Platz eins.

Sakhir - Weltmeister Lewis Hamilton (30, England) hat sich auch die vierte Pole Position der Formel-1-Saison 2015 gesichert. Die Deutschen Vettel und Rosberg lauern dahinter.

Lewis Hamilton hat seine Pole-Serie fortgesetzt und sich auch für den Großen Preis von Bahrain den besten Startplatz gesichert. Der Formel-1-Titelverteidiger verwies am Samstagabend auf dem hellerleuchteten Kurs in der Wüste von Sakhir den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel im Ferrari auf den zweiten Platz. Hamilton holte mit deutlichen 0,411 Sekunden Vorsprung seine vierte Pole in Serie und die 42. seiner Karriere.

Auf Rang drei kam Hamiltons Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg. Neben dem gebürtigen Wiesbadener, der WM-Dritter (51 Punkte) hinter Hamilton (68) und Vettel (55) ist, wird in Kimi Räikkönen der zweite Ferrari-Pilot das Rennen an diesem Sonntag in Angriff nehmen.

Zum ersten Mal in die Top Ten in einer Qualifikation in diesem Jahr schaffte es Nico Hülkenberg. Der Emmericher landete im Force India auf Rang acht.

Erstmals über die erste Runde hinaus kam in dieser Saison Fernando Alonso im McLaren. Nachdem Teamkollege Jenson Button wegen eines Defekts nach wenigen Minuten ohne Zeit ausschied, reihte sich der zweimalige Weltmeister aus Spanien auf dem zwölften Platz ein.

dpa/sid

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

So trottelig wollte ein 25-Jähriger die Schumi-Familie erpressen

So trottelig wollte ein 25-Jähriger die Schumi-Familie erpressen

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Kommentare