Hamilton nach Taktikpanne: "Volles Vertrauen ins Team"

+
Lewis Hamilton spricht dem Mercedes-Team sein Vertrauen aus. Foto: Valdrin Xhemaj

Montreal (dpa) - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton will sich nicht länger mit der Strategiepanne seines Mercedes-Teams beim jüngsten Rennen in Monaco aufhalten.

"Ich habe das hinter mir gelassen. Ich kann die Vergangenheit nicht verändern, nur die Zukunft kann ich beeinflussen", sagte der WM-Spitzenreiter vor dem Großen Preis von Kanada in Montreal. Ein überflüssiger Boxenstopp hatte Hamilton in Monte Carlo den Sieg gekostet. Der Brite betonte jedoch, dies habe nicht zu einem Zerwürfnis mit seinem Team geführt. "Es ist alles in Ordnung. Ich habe volles Vertrauen in das Team", sagte der Titelverteidiger.

Infos zur Strecke

Vorschau des Weltverbands

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Schnellste Runde in Monaco: Vettel lässt Ferrari hoffen

Schnellste Runde in Monaco: Vettel lässt Ferrari hoffen

Kommentare